Der Spiegel.

Ich biete Unter­neh­men den Nut­zen, ihr eige­nes Sys­tem “Orga­ni­sa­tion” bes­ser ken­nen­zu­ler­nen. Ich will Sie dazu ermun­tern, aus Ein­sich­ten Taten fol­gen zu las­sen. Und auch wenn wir glau­ben, unsere Firma sehr gut zu ken­nen, hel­fen neue Blick­win­kel und Erkennt­nisse von neu­tra­len Außen­ste­hen­den dabei, Wahr­hei­ten in der Beleg­schaft bes­ser zu akzep­tie­ren und noch bes­ser zu wer­den. Und nicht zu ver­ges­sen, die Men­schen, die für Sie arbei­ten, noch glück­li­cher zu machen.Das zahlt sich betriebs­wirt­schaft­lich am Ende in der Regel aus.

 

Erfah­ren Sie hier mehr!

Konstruktinterviews — Qualitative Interviews.

Bei jedem Bera­tungs­auf­trag ist dies der erste Schritt. Effek­tiv. Geht in die Tiefe. Gene­riert tiefe Ant­wor­ten. Taucht ein in die Erleb­nis­welt und Per­spek­ti­ven­viel­falt sei­ner Inter­view­part­ner. Offene Fra­gen im respekt­vol­len Mit­ein­an­der.
Füh­rungs­kräfte und Mit­ar­bei­ter wer­den explo­ra­tiv oder zu fest­ge­leg­ten Leit­the­men befragt.
Anlässe: Unter­neh­mens­kul­tur­ana­lyse, Füh­rungs­kul­tur und Macht ver­ste­hen, interne Kon­flikte ergrün­den.

Erfah­ren Sie hier mehr!

 

 

Einzel- und Teamdiagnostik mit dem
REISS MOTIVATION PROFILE

Wer bin ich? Was will ich wirk­lich? Was treibt uns an? Wie funk­tio­niert (Selbst-)Motivation? Wie muss Füh­rung indi­vi­dua­li­siert wer­den, damit alle im Team rich­tig abge­holt wer­den? Wie ist die Team­zu­sam­men­set­zung? Viele Fra­gen. Die Ant­wor­ten gibt Ihnen ein Test und ein Dia­log. Ein­zeln und im Team.
Die­ses wert­volle, wis­sen­schaft­lich valide Ver­fah­ren der Per­sön­lich­keits- und Moti­va­ti­ons­dia­gnos­tik lie­fert allen Betei­lig­ten in Orga­ni­sa­tio­nen Ant­wor­ten auf die Frage “Was treibt den ein­zel­nen Men­schen an?” oder “Was bewegt ihn?”. Wer seine Mit­strei­ter und Mit­strei­te­rin­nen da bes­ser kennt, ist allen Ande­ren einen Schritt vor­aus. Es geht um Mensch­lich­keit.
Auf die Wirk­sam­keit haben auch pro­mi­nente Füh­rungs­per­sön­lich­kei­ten wie Jür­gen Klopp (ehe­mals Trai­ner bei Borus­sia Dort­mund und Mainz 05, jetzt FC Liver­pool), Hei­ner Brand (ehe­mals Hand­ball Natio­nal­trai­ner) oder Ralf Rang­nik (Mana­ger bei Red Bull Leip­zig, ehe­mals TSG Hof­fen­heim) in der Ver­gan­gen­heit gebaut.

 

 

Schattentage — Kantinenbesuche und Rundgänge.

 Wie sagte mir vor Jah­ren ein erfah­re­ner Men­tor: “Wenn Sie wis­sen wol­len, was in der Firma wirk­lich läuft, set­zen Sie sich in die Kan­tine.”
Teil­neh­mende Beob­ach­tung ist wich­tig und hilf­reich, um Sym­bole, Rituale und Kom­mu­ni­ka­tion live zu erle­ben und dar­aus Schlüsse für nütz­li­che Maß­nah­men zu zie­hen.

 

 

 

Inspektor Columbo (amerikan. TV Serie).

Die wich­tigste Eigen­schaft eines guten Change Bera­ters und Mode­ra­tors ist es, die rich­ti­gen Fra­gen zum rich­ti­gen Zeit­punkt an die rich­tige Ziel­per­son zu stel­len. Und sich nicht zu wich­tig zu neh­men. Wir sind im Unter­neh­men nur zu Besuch und irgend­wann wie­der weg.
So wie es uns Inspek­tor Columbo Abend für Abend seit Ende der 60er Jahre vor­ge­macht hat (spä­ter von 1989–2003 auch in Spiel­fil­men). Es sind naive Fra­gen oder kri­ti­sche, ver­tie­fende For­mu­lie­run­gen, char­mant, aber bestim­mend vor­ge­tra­gen, die zum Erfolg führ­ten.
Eine kleine Anek­dote über seine Frau brachte alle Zuschauer zum Schmun­zeln. Und so wickelte Inspek­tor Columbo jeden poten­zi­el­len Täter um den Fin­ger ohne große Dro­hun­gen oder künst­li­ches Auto­ri­täts­ge­habe. Irgend­wann hob er den Arm, bevor er den Raum ver­las­sen wollte und stellte seine letzte Frage.
Höf­lich, empa­thisch und den­noch kri­tisch und unbe­quem.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rufen Sie uns an
oder schreiben Sie uns jetzt eine E‑Mail, wenn Sie unverbindlich beraten werden wollen.

 

KON­TAKT

Wir bera­ten Sie gerne.

15 + 7 =